VERBRAUCHERSCHUTZ AKTIV

12.03.2021

 
 » Zur Landeseite
vzbv-Logo
 » Zur Landeseite

AUFRUF: MANIPULATIVES DESIGN IM INTERNET

Düsteres Labyrinth von oben

 
HABEN SIE SCHON ERFAHRUNGEN MIT DARK PATTERNS GEMACHT? 
 
Wollten auch Sie schon mal einen Vertrag online kündigen, eine Mitgliedschaft beenden oder einen Account löschen, aber das Design des Online-Dienstes war so aufgebaut, dass es Sie davon abhalten sollte?
 
Die manipulative Gestaltung von Benutzeroberflächen wird auch mit dem Begriff „Dark Patterns“ bezeichnet. Dabei werden Nutzerinnen und Nutzer von Online-Diensten zu Entscheidungen veranlasst, die sie ohne diese beispielsweise irreführenden oder verwirrenden Techniken vermutlich nicht getroffen hätten.
 
Der Verbraucherzentrale Bundesverband möchte diese für Verbraucherinnen und Verbraucher ärgerliche Entwicklung sichtbar machen und prüfen, inwiefern sich dagegen vorgehen lässt. Sie können dabei helfen, indem Sie die Fragen in unserem Online-Formular beantworten und die relevanten Unterlagen (z.B. Screenshots zum erschwerten Kündigungsprozess, Vertragsunterlagen) hochladen.
 
MANIPULATIVES DESIGN MELDEN
 
So funktionieren Dark Patterns: Häufig machen Internetdienste es Verbrauchern um ein Vielfaches schwieriger, Verträge zu kündigen, als sie abzuschließen. Oder sie versuchen, Nutzer dazu zu verleiten, mehr Daten preiszugeben, als diese eigentlich wollen oder als für die Nutzung des Dienstes erforderlich wäre – beispielsweise durch manipulativ gestaltete Cookie-Banner. Sie greifen dafür zu „Tricks“, wie zum Beispiel manipulative Farbgebung der Buttons, verwirrende oder überfordernde Check-Kästchen oder abwertende Wortwahl. Weitere Informationen zum Einsatz von Dark Patterns finden Sie in unserem Hintergrundartikel auf www.verbraucherzentrale.de.
 
Sie können helfen, den Einsatz von Dark Patterns sichtbar zu machen, indem Sie uns Ihre Erfahrungen mit manipulativen Design-Praktiken melden.
 
Foto: TheDigitalArtist / pixabay

 
 
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)
Pressestelle
Rudi-Dutschke-Straße 17
10969 Berlin
 
Tel.: (030) 25 800-0
 
 
Impressum | Kontakt
 
www.vzvb.de | www.twitter.com/vzbv | www.youtube.com/vzbv
 
Sollten Sie kein Interesse an weiteren Informationen zu Aktionen und Aufrufen des vzbv haben, können Sie sich hier abmelden.
 
Wenn Sie sich für alle Newsletter abmelden wollen, können Sie das hier erledigen.